Kinderhaus "Ein Stein" - Beitrag: Hortkinder als Trashbusters

Auch in diesem Jahr haben sich sechs Gruppen des Kinderhauses „Ein Stein“ mit rund 130 Kindern am Umweltbildungsprojekt der NAJU (Naturschutzjugend im NABU) beteiligt. Am 24. September 2019 machten sie sich mit Erziehern sowie einigen unterstützenden Eltern auf zur Müllsammelaktion am Ufer des Teltowkanals.

Ausgerüstet mit Sammellisten, Handschuhen, Müllsäcken und Bollerwagen startete die „Mission für plastikfreie Gewässer“ an der Kleinmachnower Schleuse in Richtung Friedensbrücke.

Auf einer Strecke von insgesamt 1.800 Metern wurden in diesem Jahr 25 Kilogramm Müll eingesammelt. Wie auch im letzten Jahr mussten größere Pfundstücke, wie zum Beispiel Teppiche und große Metallplatten, zurückgelassen werden. Am schrecklichsten fanden die Kinder Plastiktüten mit Hundekot, die großzügig auf dem Weg verteilt waren, ölige Mülltüten und die unzähligen Zigarettenreste. Ebenso empfanden die Kinder die Vielzahl an Glasflaschen erschreckend, die dort gefunden wurden.

Die Kinder sind weiterhin sehr motiviert, sich für ein sauberes Kleinmachnow einzusetzen und sich an den Aktionen der NAJU zu beteiligen.

Trushbuster Kinderhaus Ein Stein